Baggern und Einebnen - gewusst wie..

Voraussetzungen

Sie sind mindestens 18 Jahre alt und gesundheitlich geeignet. Sie besitzen die Fahrerlaubnis Kl. B oder L (besser CE) und haben ausreichende Deutschkenntnisse.

Ausnahmen sind nach Absprache zwischen dem Kostenträger und der Flur-Tec Fahrschule möglich.

Aufgaben und Tätigkeiten im Überblick

Bevor sie ihre Baumaschinen einsetzen, transportieren Baumaschinenführer/innen diese zur Baustelle, stellen sie auf und stimmen sie wenn nötig auf die örtlichen Gegebenheiten ab. Sie bereiten die Baustelle zum Beispiel durch Planieren des Geländes vor und sichern sie ab. Baumaschinenführer/innen führen und bedienen die Baugeräte, beispielsweise transportieren sie Bauteile, be- und verarbeiten Bau- und Bauhilfsstoffe oder führen Erdbewegungsarbeiten durch.

Baumaschinenführer/innen warten und pflegen die Baumaschinen und führen kleinere Reparaturen selbst durch. Sie rüsten Baumaschinen auch um, zum Beispiel durch Auswechseln mobiler Zusatzgeräte.
Baumaschinenführer/innen sind vor allem bei Betrieben und Unternehmen des Hoch- und Tiefbaus sowie Straßen- und Spezialtiefbaus beschäftigt. Dort arbeiten sie auf Baustellen an wechselnden Einsatzorten, aber auch in stationären Betonmischanlagen oder in der Werkstatt.

Zugang
In der Regel wird für den Zugang zur Tätigkeit eine abgeschlossene Fortbildung als Baumaschinenführer/in erwartet. Auch eine Berufsausbildung als Baugeräteführer/in eröffnet den Zugang zu den Tätigkeiten.

Unsere Schulungen sind europaweit und in der Schweiz anerkannt